Die Konferenzsprache ist Deutsch und es werden deutsche und englische Einreichungen erwartet. Sofern nicht anders angegeben, wird für alle Arten von Einreichungen das Konferenzprogramm EasyChair verwendet. Eine Formatvorlage und Richtlinien für die Einreichung von Beiträgen werden zur Verfügung gestellt. Doktoranden werden ermutigt, ihre Forschungsarbeiten in einer speziellen Sitzung vorzustellen. Die folgenden Arten von Beiträgen können eingereicht werden:

  1. Lange Beiträge (max. 7000 Wörter)
  2. Kurzbeiträge – Forschung / laufende Arbeiten (max. 3000 Wörter)
  3. Poster / Demo / Clip (max. 1000 Wörter)
  4. Panelvorschläge (max. 1000 Wörter)
  5. Präsentationen von Dissertationen (max. 3000 Wörter)

Es gibt auch eine spezielle Ausschreibung für den Gerhard Lustig Master Thesis Award.

Die maximale Anzahl von Wörtern umfasst nicht die Zusammenfassung, den Titel und die Referenzen. Alle Einreichungen sollten anonym erfolgen. Wir stellen eine Vorlage für Ihre Einreichung zur Verfügung, die Sie hier (Link wird bald bekanntgegeben) herunterladen können.

Der Tagungsband wird von Werner Hülsbusch (vwh, http://www.vwh-verlag.de) zum Zeitpunkt der Tagung online veröffentlicht. Der Tagungsband ist Open Access und wird der Öffentlichkeit über Publikationsserver zugänglich gemacht. Zusätzlich wird der Tagungsband in der Reihe Schriften zur Informationswissenschaft veröffentlicht. Die Beiträge werden in der DBLP (Informatik-Bibligraphie, https://dblp.org/) veröffentlicht. Eine Aufnahme in die digitale Bibliothek der Gesellschaft für Informatik (https://gi.de/) ist in Vorbereitung.

Beiträge können bald über EasyChair eingereicht werden: Link wird bald bekanntgegeben

1. & 2. Lange und kurze Beiträge

Bei den Beiträgen muss es sich um unveröffentlichte Originalarbeiten handeln. Die Begutachtung erfolgt durch mindestens zwei Mitglieder des Programmausschusses.

● Abgabetermin für Kurz- und Langbeiträge: wird noch festgelegt

● Benachrichtigung über die Annahme: wird noch festgelegt

Abgabetermin für überarbeitete Manuskripte: wird noch festgelegt

Vorsitz: Prof. Dr. habil. Wolfgang Semar (wolfgang.semar@fhgr.ch)

3. Poster und Systemdemonstrationen

Laufende Forschung und Forschungsprototypen können mit einem Poster demonstriert werden. Das Poster wird im Konferenzbereich gezeigt und kann dort kommentiert werden. Posterautoren sollten eine kurze Zusammenfassung des Posters zur Begutachtung einreichen (max. 1000 Wörter).

● Deadline für Posterzusammenfassungen: wird noch festgelegt

● Benachrichtigung über die Annahme: wird noch festgelegt

Abgabetermin für überarbeitete Posterzusammenfassungen: wird noch festgelegt

Vorsitz: Prof. Dr. habil. Wolfgang Semar (wolfgang.semar@fhgr.ch)

4. Vorschläge für Panels

In Panels werden aktuelle Themen mit einer Gruppe von Experten auf halbinformelle Art und Weise diskutiert. Der Vorschlag für ein Panel sollte das Thema des Panels, eine kurze Beschreibung der Zielsetzung, den Namen des Panel-Vorsitzenden und die möglichen Teilnehmer (in der Regel zwischen vier und sechs Personen) enthalten. Panels sollten auf der Konferenz nicht länger als 90 Minuten dauern.

● Frist für Panelvorschläge: wird noch festgelegt

● Benachrichtigung über die Annahme von Panels: wird noch festgelegt

Abgabetermin für die Zusammenfassungen der Panels: wird noch festgelegt

Vorsitz: Prof. Dr. habil. Wolfgang Semar (wolfgang.semar@fhgr.ch)

5. Forschungssitzung für Doktoranden

Doktoranden werden ermutigt, ihre Forschung in einer speziellen Doktorandensitzung mit kurzen Studentenpräsentationen (10-15 Minuten) und Diskussionen zu präsentieren. Doktoranden reichen eine Zusammenfassung ihrer laufenden Dissertationsforschung (max. 3000 Wörter) zur Begutachtung ein.

● Abgabetermin für die Dissertationszusammenfassungen: wird noch festgelegt

● Benachrichtigung über die Annahme: wird noch festgelegt

Abgabetermin für überarbeitete Zusammenfassungen der Dissertation: wird noch festgelegt

Vorsitz: Prof. Dr. habil. Wolfgang Semar (wolfgang.semar@fhgr.ch)